Zeit sich kennen zu lernen…

Neukölln gegen Mieterhöhung & Verdrängung!

In einigen Teilen von Neukölln müssen Menschen ihre Wohnungen verlassen weil sie die Miete nicht mehr Zahlen können oder weil die Häuser nach einer Luxussanierung in Eigentumswohnungen verwandelt werden. Dieser Prozess ist rund um den Reuterplatz schon recht weit fortgeschritten, im Schillerkiez stößt diese Gentrifizierung auf mehr Widerstand.

In wenigen Jahren werden auch am S-Bahnring zwischen Sonnenallee und Herrmannstraße die Mieten nicht mehr bezahlbar sein. Wer jetzt noch dort wohnt soll nach dem Willen der Stadtplaner und Investoren verschwinden. Politiker wie Buschkowsky und die Medien bereiten diese Verdrängung gezielt vor, täglich wird gehetzt gegen Hartz4 BezieherInnen, MigrantInnen allgemein und Roma Familien besonders.

Genauso wird gehetzt wenn Menschen sich gegen die Ungerechtigkeiten des Kapitalismus wehren. Sie werden in der Presse als „Chaoten“ und „Hassbrenner“ bezeichnet um eine Solidarisierung zu verhindern. Wir lehnen es ab Menschen in Schubladen zu stecken, die nur dazu dienen den Konkurrenzkampf in dieser Gesellschaft am Laufen zu halten. Wir lehnen es ab die Kinder von arabischen oder kurdischen Großfamilien als „Intensivtäter“ zu bezeichnen und die Einstufung von Roma Familien als „soziale Belastung für das Wohnumfeld“ ist für uns ein Beweis für die menschenverachtende Gesinnung einiger Journalisten und Bezirkspolitiker. Genauso wie Hartz4 BezieherInnen keine „arbeitsscheuen Säufer“ sind, sind Menschen die sich wehren keine Kriminellen.

Gemeinsam sind wir stärker als alleine und können die Verdrängung aus unseren Kiezen stoppen. Wir glauben, dass es wichtig ist, wenn Autonome oder Linksradikale und die Menschen in diesem Viertel sich kennenlernen. Wenn wir unsere Erfahrungen in den alltäglichen Kämpfen untereinander austauschen, wird der Widerstand gegen die Miete und Verdrängung an Kraft gewinnen.

Deshalb wollen wir eine gemeinsame Demonstration machen, die beim Straßenfest in der Weisestraße enden wird.

Demonstration: Samstag, 04.August 2012 // 17:00 // Neukölln // Richardstr./Ecke Böhmische Str.